Mein Wiedereinstieg in die Reiterei

Kaum wieder zurück in Deutschland begann ich mit der Suche nach einem geeigneten Reitstall. Ich hoffte, eine Reitschule zu finden, die meine verschütt gegangenen reiterlichen Fähigkeiten wieder ausgräbt und mich die Klassische Reitweise und Working Equitation lehrt.
Das stellte sich als wirklich schwieriges Unterfangen heraus. Ich musste feststellen: in keiner öffentlichen Reitschule wird dieser Unterricht angeboten. Über das Internet habe ich zwar einige mobile Reitlehrer gefunden, doch diese kann man nur buchen, wenn man ein eigenes Pferd besitzt..
OK, dann fange ich eben in einer ‚normalen‘ Reitschule an und dann sehen wir weiter.

Die Suche nach dem geeigneten Reitstall

In den nächsten 3 Monaten probierte ich 4 verschiedene Reitställe aus, fiel einmal vom Pferd und landete versehentlich in einem Westernstall.
Es war ein Desaster! Alles erinnerte mich daran, warum ich vor 20 Jahren mit der Reiterei aufgehört hatte. Das alles hatte so garnichts mit Working Equitation und Klassischer Reitweise zu tun!

.

Schulpferd
erste Reitversuche bei Sport Scheck München

 

Reitbeteiligung

Ich beschloss, mich nach einer Reitbeteiligung umzuschauen, vielleicht macht das ja mehr Spaß und wer weiß, vielleicht kann ich ja mit dem Pferd Einzelunterricht bei einem Lehrer der Klassischen Reitweise bekommen.
Übrigens: von Working Equitation hatte ich bisher nur im Internet gelesen, aber noch keine Begegnung mit niemandem aus dieser Szene!

Nun endlich

Ich laß viele Anzeigen und fand dann die eine wunderbare:

Suche Reitbeteiligung für meine beiden iberischen Machos, ausgebildet in der klassischen Reitweise und Working Equitation.

Ja, genau das war es!
Dahinter verbarg sich Dana Schädle, die Reitbeteiligungen für ihre beiden Pferde, Violino und Destacado, suchte. Ihre Seite hatte ich schon im Internet gesehen, wähnte sie jedoch nicht im Raum München.
Ich antwortete ihr und schrieb, dass ich sicherlich meilenweit davon entfernt sei, auf einem ihrer Hengste reiten zu können, doch wolle ich ihr zumindest schreiben, da sie genau das reitet und lehrt, was ich gerne machen würde.
Und tatsächlich, sie lud mich ein zum Reiterhof Laurent, wo ihre Pferde standen und ich bekam eine Stunde Unterricht auf dem wunderbaren Violino.

Violino und Hunter
Violino und Hunter

Für die RB auf Violino war es tatsächlich zu früh, an Destacado war überhaupt nicht zu denken, doch sie versprach, mir ein Pferd zu vermitteln, auf dem ich dann auch bei ihr Unterricht nehmen könnte.

Friesenwallach Syba
Friesenwallach Syba

Nach dann doch nur 3 Monaten der Suche war ich endlich da gelandet, wo ich hin wollte.
Ich war so glücklich, denn Dana vermittelte mir tatsächlich ein Pferd!
Syba, ein junger Friesenwallach, ein Berittpferd von ihr, der auch auf dem Laurenthof stand. Ich ritt ihn zweimal pro Woche, einmal pro Woche mit Unterricht bei Dana.

 

Wie es weiter ging lest ihr hier: Mein Einstieg in die Working Equitation