Working Equitation Turnier- und Kursberichte auf Let’s go working!

Deine Working Equitation Turnier- und Kursberichte auf Let’s go working!

Möchtest du einen Bericht über ein Working Equitation Turnier, Dressur-, Trail- und Rinderarbeitkurse auf Let’s go working! veröffentlichen?
Dazu müsstest du einen kleinen Bericht mit Fotos an mich mailen. Ich würde ihn dann hier in meinem Blog veröffentlichen.

Was ist zu beachten:

Grundsätzliches

  • Dein Beitrag sollte in dieser Form noch nicht auf deiner eigenen Webseite oder auf einer anderen Webseite erschienen sein
  • Zusätzlich zu deinem Beitrag kannst du dich gerne vorstellen und auf eigene Projekte/Webseiten verweisen
  • Darüber hinaus bitte keine Werbung in deinem Beitrag. Wenn du dein Produkt oder deine Dienstleistung bewerben möchtest besteht die Möglichkeit, einen gesponserten Beitrag zu veröffentlichen

Zum Blogpost

  • Schicke mir deinen Beitrag als Text-Datei
  • Achte auf Rechtschreibung und Stil. Ich lese selbstverständlich nochmal drüber und entferne die letzten Tippfehler
  • In einem Absatz kannst du dich gerne vorstellen und beschreiben

Zum Bildmaterial

  • Ich brauche zu deinem Beitrag mindestens ein Foto im Ouerformat
  • Für die Fotos musst du die Recht zur Veröffentlichung besitzen. Du gestattest mir, die Bilder auf meiner Webseite und auf meinen Social Media Kanälen zu verwenden. Darüber hinaus werde ich deine Bilder nicht nutzen

Und nach der Veröffentlichung?

  • Wenn dein Beitrag online ist wäre es super, wenn du ihn über deine Social Media Kanäle oder im Newsletter (falls du einen hast) promoten würdest

Nun kann es los gehen!

Jetzt kennst du die Rahmenbedingungen und kannst loslegen.
Ich freue mich auf deinen Bericht!

Sende ihn an: claudia@lets-go-working.de
Stichwort: Working Equitation Turnier- und Kursberichte auf Let’s go working!

 

Foto: Eduardo Almeida mit Santo auf der Pferd International in München 2012

 

 

Hier klicken um zu teilen...Share on FacebookPrint this pageTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.